Studie aus den USA: „Gebete haben die Kraft zur Heilung“ – Arztwechsel empfohlen


Wenn ihr so etwas im Krankenhaus seht, ist Flucht angesagt.
Wenn ihr so etwas im Krankenhaus seht, ist Flucht angesagt.
Ist Beten heilsam? Ein amerikanischer Arzt hat nun eine Studie veröffentlicht: Dr. Andrew Newberg vom „Thomas Jefferson Hospital“ in Philadelphia glaubt an Heilung durch Gebete. Das berichtet das amerikanische Nachrichtenmagazin „NBC News“.


The Huffington Post

Newberg untersucht seit 20 Jahren die Effekte des Betens auf das menschliche Gehirn. Dabei stieß er auf außergewöhnliche Gehirnaktivitäten: Aufnahmen zeigten die Wandlung der Farben im Gehirn von rot zu gelb, wenn der Mensch betete. Es veränderten sich nicht nur die Gehirnaktivitäten, sondern auch die Neurotransmitter, die biochemischen Stoffe im Gehirn. Newsberg geht daher von heilenden Effekten auf den ganzen Körper aus.

Doch die Kraft, Krebs oder Herzkrankheiten zu heilen, habe das Gebet nicht, so der Arzt weiter. Medizin und Gebet sollen zwar Hand in Hand gehen, doch zwingen könne man die Patienten nicht. Denn es gehe vor allem um das Glaubenssystem des Menschen.

weiterlesen

1 Comment

  1. Das Gesetz in Idaho wurde beschlossen, weil die Zahl der Todesfälle von Kindern, denen die Eltern ärztliche Hilfe verweigert hatten, nicht mehr zu verantworten war

    Der US-Staat Idaho schreibt Eltern per Gesetz vor mit kranken Kindern einen Arzt aufzusuchen, anstatt wie bisher das Kind durch Gebete zu „heilen“. Nicht geimpfte Kinder erkranken schnell an Leptomeninigits, Trichinen, Trypanosoma cruzi, Schweinebandwurm, Dengue Fieber, Gelbfieber, Malaria, Lepra, Typhus, TBC, Keuchhusten, Windpocken, Polio, Mumps, Diphtherie, Masern, Meningoenzephalitis, Röteln, Lungenentzündung, Hepatitis, Milzbrand, Tetanus, Syphilis, Gonorrhoe, Metallvergiftung, dazu Pest, Cholera, Pocken und Vogelgrippe (Virus H5N8). Die Gebete überleben die Kinder nur ausnahmsweise, wenige Antibiotika retten ihr Leben. Religiotische Abgeordnete wie Christy Perry stimmen gegen das Gesetz, für sie leben die sinnlos verstorbenen Kinder ewig glücklich im Paradies.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.