AfD: Streit in Sachsen über „Pegida“-Einladung


Bild: pegida/FB, Screenshot:BB
Bild: pegida/FB, Screenshot:BB
Die Grünen haben empört auf die Einladung von Vertretern der „Pegida“-Bewegung in den Sächsischen Landtag durch die AfD-Fraktion reagiert. Sachsens Grünen-Fraktionschef Volkmar Zschocke sprach am Freitag in Dresden von einem weiteren Beitrag, „antimuslimischen Rassismus salonfähig zu machen“.


evangelisch.de

Grünen-Fraktionschef Volkmar Zschocke warf der Alternative für Deutschland (AfD) vor, sie versuche, „aus der derzeit aufwallenden fremdenfeindlichen Stimmung politisches Kapital zu schlagen“. Dies zeige die „geistige Nähe“ der AfD zu den „Pegida“-Organisatoren, sagte Zschocke.

Das Treffen der sächsischen AfD-Fraktion mit den Organisatoren der „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ („Pegida“) soll am kommenden Mittwochabend stattfinden. Nach Angaben eines Fraktionssprecher solle es dazu dienen, sich über die politischen Ziele der Bewegung zu informieren.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.