Lobbyorganisation «Catholic League»: «Charlie Hebdo»-Chef mitschuldig an seinem Tod


Screenshot: BB
Screenshot: BB
US-Lobbyorganisation: Das Magazin habe eine «lange und abstoßende Tradition», insbesonders religiöse Figuren zu verspotten. «Wir sollten aufhören, diese Art von Intoleranz zu tolerieren, die diese gewalttätige Reaktion hervorgerufen hat».


kath.net

Nach Meinung der US-amerikanischen Lobbyorganisation «Catholic League» ist der Chefredakteur der französischen Satirezeitschrift «Charlie Hebdo», Stephane Charbonnier, nicht schuldlos an seiner Ermordung. «Wäre er nicht so narzisstisch gewesen, könnte er noch leben», erklärte der Vorsitzende der rechtskonservativen «Catholic League», Bill Donohue, am Mittwoch (Ortszeit) in New York.

Das Magazin habe eine «lange und abstoßende Tradition», insbesonders religiöse Figuren zu verspotten. «Wir sollten aufhören, diese Art von Intoleranz zu tolerieren, die diese gewalttätige Reaktion hervorgerufen hat», so Donohue. Zwar müsse die Bluttat vom Mittwoch «unzweideutig verurteilt werden». Muslime hätten jedoch auch «Grund, verärgert zu sein», schreibt der Präsident der «Catholic League».

weiterlesen

4 Comments

  1. nickpol
    Ich habe noch immer keine e-mail über neue Brights postings

    Für Roy Blunt als republikanischer Senator in Missouri und krasser Religiot, werden Frauen bei „legitimer“ Vergewaltigung wegen der nur ihm bekannnten Abwehrmechanismen nie schwanger – nur was ist bei Vergewaltigung legitim?

    Für meinen naturwissentschaftlichen Berufsweg war der Chef immer ein bestens qualifizierter Fachmann mit Intelligenz und Führungsqualitäten. Die Vorstellung als Senator der USA einen derartigen Volltrottel zu haben, die ist für mich hochgradig irritierend. Die US-Amerikaner hatten auch Präsident G.W.Bush, der war noch viel saublöder mit seinem Touristen Prospekt über den Grand Canyon, indem die Entstehung des Canyons durch die Sintflut vor 3.500 Jahren beschrieben wurde

    Liken

    1. Nö, das ist dumme, provokativ-katholische Weltsicht. Diese Leute behaupten auch, dass Frauen Vergewaltigungen provozieren und selbst schuld seien.

      Liken

Kommentare sind geschlossen.