Rheinische Kirche beschließt Millionenkürzungen


Bild: tilly
Bild: tilly
Drastische Haushaltskürzungen in Höhe von 11,3 Millionen Euro hat die Evangelische Kirche im Rheinland bei ihrer Synode beschlossen. Damit soll bis 2018 ein ausgeglichener Haushalt erreicht werden. Am härtesten werden die zehn Schulen der rheinischen Kirche betroffen sein.


evangelisch.de

Die Evangelische Kirche im Rheinland hat drastische Sparmaßnahmen beschlossen. Die Synode der zweitgrößten deutschen Landeskirche stimmte am Mittwochabend in Bad Neuenahr für Haushaltskürzungen von 11,3 Millionen Euro. Ziel ist, bis 2018 einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen und finanziellen Risiken durch sinkende Mitgliederzahlen vorzubeugen. Außerdem sollen längerfristig finanzielle Spielräume für wichtige Aufgaben geschaffen werden.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.