„Sie kotzen mich an“


Themenbild.
Themenbild.
Vor zwei Wochen erklärte Redaktionsleiterin Christiane Florin im Editorial, warum sie eine Anzeige des katholischen Hilfswerks Kirche in Not abgelehnt hat. Hauptargument: In der Anzeige lautete ein Punkt „Gegen den Strom von Meinungsdiktatur und Political Correctness“. „Meinungsdiktatur“ sei keine Kritik an der Demokratie, sondern Diffamierung. Auch in der Kirche gehe offenbar Pegida-Vokabular um, hieß es im Editorial. Danach erreichten die Redaktion so viele Zuschriften wie noch nie in den vier Jahren von Christ&Welt in der ZEIT. Uns hat überrascht, mit welchen Worten Christentum und Abendland verteidigt werden. Aber urteilen Sie selbst


Christ & Welt Ausgabe 3/2015

„Na, du linke Abfickhure, magst du es nicht, wenn Menschen eine andere Meinung haben als du?“ – Andreas Papke

„Ihren Artikel kann ich nur als richtigen Bullshit – oder Cowshit bezeichnen. Es wird Zeit, dass noch mehr Leute diese Printmedien abbestellen und Onlinemedien wie Ihre Seite ignorieren. Sie sind das Beispiel für diese Lügenpresse, die sich nicht an der Realität und am Glauben orientiert, sondern am Mainstream. Sie wollen keine Diskussion und keinen Dialog, Sie wollen Ihre Ideologie (da haben Sie Ihre Nähe zum Islam) verbreiten. Das ist Ihre Vorstellung von Pluralität und ganz echt, in Saudi-Arabien mit einer Burka wären Sie sehr willkommen mit Ihrer Propaganda. Die Bibel sollten Sie aber nicht mitnehmen. Das würde dem dortigen Pluralitätsverständnis widersprechen. Es kotzt mich nur noch an. Nach islamischem Verständnis sind Sie nicht nur eine Kafir-Frau, sondern Sie sind eine Dhimmi, die ja keine Störung ihres Wohlfühlchristseins brauchen kann.“ – Horst Bornschein-Grolms

weiterlesen

3 Comments

    1. Kultur gibt es nicht als Tinkltur zum aufpinseln, als Wirkpflaster hinten drauf oder in der Flasche zum Trinken. Selbt das „heilige Wasser“ von Pfarrer Fliege für 39 €/Flasche bringt es nicht. Man muss Kultur mühsam erlernen.

      Die guten Edelchristen haben keine Kultur, waren die NAZI Mörder und Juden Vernichter doch zu 95 % gute liebe Christen. Bei ihnen werden Andersdenkende seit 1600 Jahren zinsiert, gerädert, gefoltert (peinliche Befragung), auf Scheiterhaufen verbrannt oder in gerechten Kriegen massenhaft abgeschlachtet.

      Der Vatikan Popanz und Beschützer der Kinderficker Ratzfatz sagt in einem seiner all-wissenden Texte
      „Wer nicht die unfehlbaren Inhalte des christlichen Glaubens ohne Zweifel, ohne Kritik und Vorbehalte annimmt usw.,

      Wer da wagt selber zu denken oder gar eine eigene Meinung hat, ab marsch zur grauenhaften Höllenpein. Nur gibt es keine Hölle und alles sind leere Drohungen um tumbe Einfaltspinsel kräftig abzukassieren

      Liken

Kommentare sind geschlossen.