Forscher: Kirche muss Leid der Missbrauchsopfer ehrlich anerkennen


missbrauch_katholDer Psychiater Harald Dreßing hat die katholische Kirche zu einer „ehrlichen Anerkennung des Leides“ von Missbrauchsopfern aufgerufen.


evangelische.de

„Das kann nicht nur in der Zahlung einer Geldsumme bestehen“, sagte er dem „Mannheimer Morgen“ (Dienstagsausgabe). Die Kirche müsse genau hinhören, was sich die Betroffenen wünschten. Dreßing leitet ein Forschungsprojekt zur Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche. Das Projekt soll Ende 2017 abgeschlossen sein.

Vor fünf Jahren, im Januar 2010, wurden in Berlin Fälle sexuellen Missbrauchs am katholischen Canisius-Kolleg aufgedeckt. Weitere Skandale folgten, die in Kirche und Gesellschaft eine breite Debatte über sexuellen Missbrauch anstießen. Die Enthüllungen sorgten für eine massive Vertrauenskrise in der katholischen Kirche. In den deutschen Diözesen traten allein 2010 mehr als 180.000 Menschen aus der Kirche aus.

weiterlesen