Niederlande: Erstmals mehr Atheisten als Gläubige


Bad ReligionUmfrage: 17 Prozent glauben an Gott, aber 53 Prozent an ein Leben nach dem Tod – Doch ein Ergebnis überraschte die Marktforscher


kath.net

In den Niederlanden gibt es erstmals mehr Atheisten als Menschen, die an Gott glauben. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Marktforschungsinstituts „Ipsos“ (Paris). Demnach bezeichneten sich 25 Prozent der Befragten als Atheisten. Nur 17 Prozent gaben an, an einen Gott zu glauben. Fast 60 Prozent erklärten, Agnostiker zu sein. Immerhin jeder Zweite (53 Prozent) glaubt an ein Leben nach dem Tod.

weiterlesen

2 Comments

  1. „Wer nicht die unfehlbaren Inhalte des christlichen Glaubens ohne Zweifel, ohne Kritik und Vorbehalte annimmt, der hat einen persönlichen Defekt, ein ungenügend gebildetes Gewissen, eine sündige Verfasstheit, eine auf Vorurteilen beruhenden Geist der Kritik und huldigt der Untreue gegen den Heiligen Geist.“ (Ratzinger 1990)

    Dann sind die Holländer also auf einem guten Weg in Richtung Volksgesundung.

    Liken

    1. Das ist richtiig und für diesen göttlichen Dummfug hat der Ratzfatz sogar 8 Jahre Zombielogie studieren müssen, eingeschlossen dem Ohrensex der heiligen Jungfrau Maria. Meine Frau als Holländerin aus Amsterdam war noch nie zu einem Gottesdienst in einer Kirche, deswegen kann es ihr nicht besser gehen als gehabt

      Liken

Kommentare sind geschlossen.