Regensburger Domspatzen: Missbrauchsopfer soll Steuerschuld zahlen


missbrauch_kathol

  • Georg Auer wurde als Schüler der Domspatzen missbraucht. Bis heute wartet er auf eine Anerkennung seines Leids seitens der Kirche.
  • 2013 ist Auer aus der Kirche ausgetreten.
  • Nun fordert das Kirchenamt Regensburg eine Steuerschuld zurück – in Höhe von 7,27 Euro.

Von Wolfgang Wittl|Süddeutsche.de

Trotz aller seelischen Belastung, die er mit sich herumträgt: Seinen Humor hat Georg Auer offenbar nicht verloren. Im Januar 2013 ist der frühere Domspatz aus der Kirche ausgetreten, am vergangenen Samstag hat er vom katholischen Kirchensteueramt Regensburg einen Brief erhalten. Darin wird er aufgefordert, eine Steuerschuld von 7,27 Euro zu begleichen. „Ist dieses Schreiben gar der ,erneute Versuch‘ des Bistums, mit mir wieder in Kontakt zu kommen?“, fragt Auer.

weiterlesen

2 Comments

Kommentare sind geschlossen.