Politischer Islam: Im Kampf um Seele, Herz und Kopf


islam_frauenJeder Glaube will überzeugen. Wie aber wirbt der politische Islam für sich? Seine Anhänger halten abgeschlagene Köpfe hoch, schwenken Maschinengewehre und geraten in mörderische Rage wegen gezeichneter Strichmännchen.


Von Caroline Fetscher|DER TAGESSPIEGEL

Amerikaner haben nach 1945 für ihr Lebensmodell geworben. Sie taten das nicht allein in Deutschland, sondern in sämtlichen vom Zweiten Weltkrieg erschütterten Gebieten. Unter dem Namen Marshallplan als Dachbegriff wurde das European Recovery Program (ERP) bekannt, assoziiert wird es meist mit den Milliarden Dollar, die nach dem Krieg aus den USA in die zerstörten Städte und Gesellschaften Europas geflossen sind.

Weniger bekannt ist, in welchem staunenswerten Ausmaß dieses Programm nicht nur Gelder exportiert hat, sondern auch Gedanken. Um Demokratie und Freiheit zu vermitteln, gab es Abteilungen für Film, Radio, Presse, visuelle Medien.

„Selling Democracy“ hieß das Programm. Gemeint war: für Demokratie werben. Ja, die Gesamtstrategie fügte sich ins Konzept des Kalten Krieges. Zugleich handelte es sich bei dem Programm um das vermutlich größte und produktivste Geschenk der Geschichte. Seine Geber, die Vereinigten Staaten, sind weiterhin die Nummer eins der beliebtesten Einwanderungsstaaten der Erde.

weiterlesen

1 Comment

  1. Menschen suchen nach neuen Göttern,was wird es dann werden das Geld erscheint mir am überzeugensten denn auch harte Waffen werden mit Geld bezahlt oder soll es doch der Tod werden zu dem alle Lebewesen
    „hinstreben“ bzw. auf den wir warten!?

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.