Muslimische Theologin: Mohammed-Darstellungen nicht verboten


Themenbild
Themenbild
Muslime müssen Karikaturen des Propheten Mohammed nach Ansicht der Islam-Theologin Müller aushalten. Die Wirkung solcher Zeichnungen müsse dennoch bedacht werden.


evangelisch.de

Der Koran enthält nach den Worten der muslimischen Theologin Rabeya Müller kein Verbot von Mohammed-Darstellungen. Die Gläubigen müssten Karikaturen wie in der französischen Satirezeitung „Charlie Hebdo“ aushalten, sagte sie am Montagabend in Köln. Man müsse jedoch die Wirkung solcher Zeichnungen auf die Gesellschaft bedenken. Es sei schwierig zu unterscheiden, dass in den Karikaturen nur ein politisierter Islam kritisiert werde und nicht die breite Masse der Muslime, erläuterte Müller, die am Kölner Zentrum für Islamische Frauenforschung und Frauenförderung tätig ist.

weiterlesen

1 Comment

  1. „Muslimischen Theologin“ und „Islamische Frauenforschung und Frauenförderung“? Mhm, da werden sich islamistische Machos sicher von beeindrucken lassen… Ich fürchte, die Frau spricht nur für eine Minderheit, selbst unter den sog. gemäßigten Muslimen.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.