Russisch-orthodoxer Patriarch für Abtreibungsverbot in Russland


patriarch_darthDer russisch-orthodoxe Patriarch Kyrill hat in einer Rede vor der Staatsduma die Regierung seines Landes aufgefordert, Abtreibungen zu verbieten.


kath.net

In einer Ansprache vor der Duma hat der russisch-orthodoxe Patriarch Kyrill die Regierung seines Landes aufgefordert, Abtreibungen nicht mehr zu finanzieren. Das Ziel sei letztlich, Abtreibungen in Russland überhaupt zu verbieten.

Wenn die Zahl der Abtreibungen in Russland auf die Hälfte reduziert werden könnte, würde das bereits ein stabiles und kräftiges Bevölkerungswachstum bewirken. Obwohl es in Russland weniger Abtreibungen gebe als früher, liege die Zahl immer noch über 5 Millionen jährlich, sagt Elena Mizulina, die Vorsitzende des Ausschusses für Familie und Kinder der Duma.

weiterlesen

2 Comments

  1. @nickpol
    Papst Franziskus -wie der Orthodoxe Patriarch Kyrill – sind beide militant gegen die Abtreibung von Frauen in Not, wobei die Katholen mit ihrem „heiligen“ Zölibat und dem priesterlichen Amtsverbot, sogar bedeutend Frauenfeindlicher sind als das „Dritte Rom“, die Moskauer Orthodoxie.

    Katholen setzen Fauen, die von ihrem Selbstbestimmungsrecht Gebrauch machen, sogar NAZI Mördern in deutschen KZ’s gleich und machen diese Frauen zur Standarte der Wegwerfgesellschaft. 😉

    Warum wurde Franziskus nie mit einer düsteren Ikone“ aus dem „Krieg der Sterne“ aufgehübscht? 😉 Heute wissen wir, der „Krieg der Sterne“ war ein Vehikel des US Infomationskrieges, um uns gegen das „Reich des Bösen“, die Sowjetunion im kalten Krieg abzugrenzen 😉

    Ich bin für das Selbstbestimmungsrecht aller Frauen, aber auch für die Gleichbehandlung von Kyrill mit Franziskus? 😉

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/papst-rede-zur-abtreibung-franziskus-signal-an-die-konservativen-1.1861841

    Liken

    1. @Rhenus, ja mach mal. :mrgreen:
      Alle Welt, sogar etliche der Ungläubigen sehen in der römischen Spukgestalt gar einen Revolutionär. Dabei hat er bis jetzt noch nichts zuwege gebracht, außer seine Bank den globalen Finanzkonzernen anzupassen und ein paar Herren aus seiner Altriege zu entfernen.

      Liken

Kommentare sind geschlossen.