Slowakei: Niederlage für Gegner von Homo-Ehe


Anton Chromik, Vertreter der katholischen „Allianz für die Familie“. / Bild: (c) APA/EPA/JAKUB GAVLAK (JAKUB GAVLAK)
Nur 21 Prozent nahmen an der Volksabstimmung gegen die Homo-Ehe und die Adoption durch Homosexuelle teil. Es hätte 50 Prozent gebraucht, damit das Referendum gültig gewesen wäre.


Die Presse.com

In der Slowakei haben die katholischen Gegner von Homosexuellen-Rechten am Samstag eine klare Referendumsniederlage hinnehmen müssen. Wie die Wahlkommission in der Nacht auf Sonntag mitteilte, nahmen nur 21,4 Prozent der Stimmberechtigten an der Volksabstimmung gegen die Homo-Ehe und die Adoption von Kindern durch Homosexuelle teil. Damit wurde das Quorum von 50 Prozent klar verfehlt.

weiterlesen