Saudi-Arabien: Der männlichen Dummheit eine Gasse


Ein saudi-arabischer Historiker hat versucht, das Autofahr-Verbot für Frauen in seiner Heimat zu rechtfertigen. Seine Argumentation ist ebenso abenteuerlich wie menschenverachtend.


Von Ed Mazza|The Huffington Post

Laut einer Übersetzung sagte Saleh al-Saadoon in einem TV-Interview mit „Rotana Khalijiyya TV“: Wenn ein Auto liegenbleibe, könnten Frauen vergewaltigt werden. Anders als andere Staaten schütze Saudi-Arabien seine Frauen vor diesem Risiko, indem es ihnen verbiete, Auto zu fahren.

Frauen aus dem Westen ist eine Vergewaltigung angeblich egal

Frauen in anderen Staaten wie den USA würde es nichts ausmachen, vergewaltigt zu werden. Die Moderatorin geht dazwischen. „Moment. Wer hat Ihnen gesagt, dass es den Frauen nichts ausmache, am Straßenrand vergewaltigt zu werden?“, fragte sie.

weiterlesen

2 Comments

  1. damit macht der Araber deutlich warum Frauen die Kopfbedeckung heute tragen sollen,es wird Zeitem im arabischen Raum gegeben haben da war es stündlich an der Tagesordnung Frauen zu vergewaltigen bis die neue Islamische Religion mit der Kopfbedeckung diesen „einen Riegel“ vorgab
    in „Gesetzen“………………..

    Liken

Kommentare sind geschlossen.