„Jene, die Ungeborene töten sind herzlose Mörder“


Kardinal Wilfried Fox Napier OFM (Foto: Robert Bahčič). franziskaner.at
Kardinal Napier twittert Klartext: „Einen lebendigen Menschen zu töten, das ist Mord. Warum sollte man also jene, die Ungeborene töten – i.d.R. durch tödliche Injektion und Zerstückelung – nicht als das bezeichnen, was sie sind: herzlose Mörder?“


kath.net

„Wenn das Baby im Mutterleib erst gelebt hat und jetzt tot ist, dann hat jemand seinen Tod verursacht. Einen lebendigen Menschen zu töten, das ist Mord. Warum sollte man also jene, die Ungeborene töten – in der Regel durch tödliche Injektion und Zerstückelung – nicht als das bezeichnen, was sie sind: herzlose Mörder?“ Dies schrieb Wilfried Kardinal Napier, Erzbischof von Durban/Südafrika, am Donnertagmorgen auf Twitter.

weiterlesen

1 Comment

  1. Entweder der Mann ist nur ein religiotischer, naiver Dummkopf, oder aber einer dieser ausgekochten, machtgeilen Kirchenmänner, welche ihrem Verein, auf Teufel komm raus, immer noch mehr Schafe zuführen wollen und zwar ohne Rücksicht auf die unglücklichen, oft elenden Lebensumstände, die sowohl das Kind, als wahrscheinlich auch die Eltern, erfahren würden.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.