Bund und Länder wollen Kosovaren schnell zurückschicken


justiz_grossBund und Länder wollen angesichts der steigenden Asylbewerberzahlen aus dem Kosovo schnell durchgreifen.


evangelisch.de

Wie die Innenministerien des Bundes und mehrerer Länder am Freitag mitteilten, habe man sich in einer Telefonkonferenz auf die Ermöglichung schneller Asylverfahren geeinigt. In Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen, wo besonders viele Menschen aus dem Kosovo angekommen sind, sollen Asylverfahren möglichst innerhalb von zwei Wochen abgeschlossen und die Menschen zurückgeschickt werden.

Um die Verfahren zu beschleunigen, erklären sich nach Angaben eines Sprechers von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) die Länder bereit, Asylbewerber aus dem Kosovo in Erstaufnahmeeinrichtungen zu belassen. Nur wenn die zuständigen Stellen etwa der Verwaltung und die Betroffenen an einem Ort seien, könne dies gelingen, sagte der Sprecher.

weiterlesen