Debatte um Sicherheit für Juden


Bild: brightsblog
Bild: brightsblog
Die Berliner Direktorin des American Jewish Committee, Deidre Berger, empfiehlt nach dem tödlichen Anschlag auf einen Wachmann einer Synagoge in Kopenhagen ein neues Sicherheitskonzept für jüdische Einrichtungen.


evangelisch.de

Für Juden in Deutschland sei das ein schwieriger Balanceakt, sagte sie dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Montagsausgabe): „Wir wollen kein jüdisches Leben hinter Mauern, aber wir müssen zugleich unsere Sicherheit schützen.“ Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, appellierte bei „Welt online“ an die Sicherheitsbehörden, weiterhin „wach zu bleiben und die getroffenen Sicherheitsmaßnahmen nochmals kritisch zu überprüfen“.

weiterlesen