Christen-Pfaffe erklärt den Islam


Pfarrer Karl-Hermann Gruhler. Archiv/schwäbische.de
Darf ein christlicher Geistlicher die Frage klären, inwieweit der Islam eine menschenfreundliche oder intolerante Religion ist? Pfarrer Karl-Hermann Gruhler will darüber beim Sonntags-halbzehn-Gottesdienst in der Albanskirche sprechen. Die Vorstände der muslimischen Gemeinden in Laichingen sind darüber nicht glücklich.


Von Johannes Rauneker|schwäbische.de

Dem evangelischen Pfarrer Karl-Hermann Gruhler ist bewusst, dass das Thema, welches er am Sonntag im Gottesdienst (ab 9.30Uhr) behandeln wird, „ein heißes Eisen“ ist. Es soll um die Frage gehen, welche Rolle die Religion des Islam spielt angesichts der Meldungen über den islamischen Terror und gleichzeitig dem friedvollen Zusammenleben von Millionen Muslimen mit Deutschen. Wie passt das zusammen? Zugespitzt hat Gruhler in seiner Gottesdienst-Einladung die Frage formuliert: „Ist der wahre Islam eine menschenfreundliche Religion oder ist etwas dran an der Behauptung, dass er im Kern aggressiv und intolerant ist?“

Als Halil Dinc, Vorsitzender der Laichinger Gemeinde der Alb-Mevlana-Moschee, diese Passage las, sei sie ihm „komisch“ vorgekommen. Er habe sich gefragt: „Wie kann man eine solche Frage klären, ohne dass man Vertreter des Islam dabei hat?“, sagt er der SZ und ergänzt: „Ich finde es blöd, wenn Religionsvertreter nicht miteinander, sondern übereinander reden.“ Auch die Wortwahl der Einladung hält er für ungeschickt, ja, sie könne dazu beitragen, Vorurteile zu schüren. Denn für Dinc stehe außer Frage: „Mit dem Islam als Religion hat der Terror im Namen des Islam nichts zu tun.“

weiterlesen