Kirche in England behauptet: Jesus war rothaarig


Da Vinci stellte mit dem Gemälde aber nicht nur die Szene an sich dar. Er arbeitete laut Salleck seine ganze Weltanschauung in das „Letzte Abendmahl“ mit ein. Die drei zu sehenden Wände des Raumes stehen je für eine Abteilungen der Philosophie: Logik, Ethik und Naturlehre. PD
Da Vinci stellte mit dem Gemälde aber nicht nur die Szene an sich dar. Er arbeitete laut Salleck seine ganze Weltanschauung in das „Letzte Abendmahl“ mit ein. Die drei zu sehenden Wände des Raumes stehen je für eine Abteilungen der Philosophie: Logik, Ethik und Naturlehre.
PD
Die meisten Abbilder von Jesus stellen ihn als einen Mann mit brauen Haaren da. Eine Kirche in England ist allerdings ganz anderer Meinung. Der Prophet soll ein Rotschopf gewesen sein. Deshalb zeigt ihn das Kirchenglas auch mit roter Haarpracht.


FOCUS ONLINE

Möchte man einem Kirchenfenster in England Glauben schenken, so war Gottes Sohn wohl ein Rotschopf. Die Kirche „Holy Trinity Church“ im britischen Sunderland ist wohl die einzige Kirche im Lande, die Jesus Christus als rothaarigen Mann zeigt.

Auch Kain und Judas sollen rote Haare gehabt haben

Auf diese Kuriosität machte der „Churches Conservation Trust“, ein gemeinnütziger Fond für historische Kirchengebäude, die englische Tageszeitung „Daily Mirror“ aufmerksam. Jedoch nicht ohne Grund: Am 22. Februar feiern die Briten den „National Ginger Awareness Day“, den Feiertag für Rothaarige.

weiterlesen

5 Comments

  1. Rolo aus Deutschland behauptet: Jesus war glatzköpfiger Langhaarperückenträger.
    (Wer behauptet mehr ? Behaupten kostet schließlich nichts ! 😉 )

    Liken

  2. Vielleicht war der Heilige Geist“, der ja bei Maria nach Auffassung des studierten Bayern und vorletztem „Stellvertreter Gottes auf Erden“ Ratzinger vor der Geburt Jesu mittels „Ohrensex“ dabei gewesen sein soll, doch nur ein Britischer Söldner, der römischen Besatzungsarmee Palästina’s, der sich bei Maria der herkömmliche Art einer lustvollen Zeugung bediente?

    Ob Palästina deshalb Britisches Mandat wurde? ….und die Briten fast 2000 Jahre später, das Römisch Unrecht durch Rückfürung von Millionen von Juden nach Palästina ermöglichten? ; Den Briten kann man sowas zutrauen?
    😉 😉

    Liken

    1. Die Sache hat einige Haken

      Das Konzil von Nicäa (Iznik) verdammt 325 n.C. den heiligen Geist als Irrtum. Bischof Athanasius erklärt ihn dann 390 n.C als verbindlich für die Vulgata (Bibel). Den Ohrensex kann der besoffene Typ nur eine Zeitreise per Sternentor gemacht haben

      Das Elendssnet Ur-u-salem (Jerusalem) hatte zu Zeitenwende auf 60 Hektar etwa 1000 Einwohner, die Regierung von „römisch Palestina“ durch den Prokuratior und König Aprippa war in Caesarea etwa 4 Tagesreisen entfernt. Es gab keine Regierung und keine Soldaten in Jerusalem, Herodes war seit Jahtzehnten als stinkende Leiche verweest

      Aber biblisch ist alles möglich. Die Assyrer haben bei der Belagerung Jerusalems vor 700 v.C. biblisch 185.000 Pesttote, damals ein Dorf mit etwa 250 Einwohnern. Absurder geht es kaum noch.

      Liken

  3. So ein Blödsinn, ich habe schon in den 80ern oder so im ZDF eine Doku gesehen: „Jesus war ein Massai“. Der Missionar in Afrika hatte sogar einen Beweis, ein Bild von Jesus, eindeutig ein Massai mit Speer. Naja, gemalt halt, Fotohandys gab’s zu Jesus‘ Zeit noch nicht … also bitte, seit wann sind Massai rothaarig?

    Liken

    1. Elf evangelische Landesbischöfe gründen im Mai 1939 auf der Wartburg ein 200 Mann starkes Institut zur Entjudung des Christentums wegen „Verseuchung mit jüdischen Ideen“, speziell im Alten Testament. Der christliche Glaube ist auf rassistische Elemente aus Palästina zu prüfen, jüdisch Minderwertiges ist aus den Kirchen und Texten zu entfernen, ein entjudetes Neues Testament, Katechismus und Gesangsbuch hält die EKD bis etwa 1980 im täglichen Gebrauch.

      Jahre der Forschung überzeugter NAZIs wie EKD Präses Mensing-Braun, Professor Walter Grundmann und NSDAP Theologen finden endlich den Arier Jesix aus Gallien, ein Neffe von Asterix. Jesix klaut dem Druiden das Rezept des Zaubertranks Typ „Heiliger Geist“, brennt Schnaps und wird total besoffen vom „Heiligen Geist“ erwischt. Aus Angst setzt er sich bei Nacht und Nebel nach Jerusalem ab und lebt dort fortan als Beutejude Jesus Christus – Hallelujah.

      Liken

Kommentare sind geschlossen.