Von Farben und Formen: Imagetrainer rät Pfarrern zu zeitgemäßem Erscheinungsbild


Ein Pfarrer von Anno 1600
Pfarrerinnen und Pfarrer sollten nach Meinung des Frankfurter Imageberaters Dietrich Hildebrand auf ein zeitgemäßes Auftreten achten.


Von Johannes Süßmann|evangelisch.de

„Vom äußeren Erscheinungsbild eines Menschen schließen wir auf seine innere Haltung“, sagte Hildebrand im Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd). Wer das als Seelsorger mit seinen vielen Repräsentationsaufgaben beachte, vermittele seinem Gegenüber, dass er mit der Zeit gehe. Hildebrand wird Anfang März in Berlin auf Einladung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz einen eintägigen Image-Workshop für Pfarrer anbieten.

„Es geht nicht darum, dass Pfarrer avantgardistische Mode tragen oder den letzten Schrei anhaben sollen“, betonte der Imageberater. Wer jedoch Frisuren oder Kleidung wie in den 80er Jahren trage, signalisiere nach außen: „Ich bin von gestern.“ Das äußere Erscheinungsbild sei ein Kommunikationsmittel. „Es ist doch Quatsch zu sagen, die inneren Werte sind wichtig, und darum darf das Äußere völlig unansprechend sein“, sagte Hildebrand.

weiterlesen