Scharia-Gericht verurteilt jungen Mann wegen Gotteslästerung zum Tode


a736b-saudi-arabia-jpg

  • Ein junger Mann in Saudi-Arabien hat einen Koran zerrissen und mit einem Schuh auf das Buch eingeschlagen. Dafür soll er nun mit dem Tode bestraft werden.
  • Im vergangenen Jahr hatte das Königreich Atheismus als Straftatbestand in ein neues Terrorgesetz aufgenommen.
  • Die Strafe gegen den liberalen Blogger Badawi hingegen wird womöglich gestoppt.


Süddeutsche.de

Urteil wegen Beleidigung des Propheten

Weil er seinen muslimischen Glauben geleugnet haben soll, ist ein junger Mann von einem Scharia-Gericht zum Tode verurteilt worden. Wie die englischsprachige Zeitung Saudi Gazette berichtet, soll er Mitte 20 sein und den Propheten Mohammed sowie dessen Tochter Fatimah beleidigt haben. Außerdem zerriss er einen Koran und schlug mit einem Schuh auf das Buch ein. Ein Video von der Aktion stellte er online. Die Todesstrafe wird in Saudi-Arabien durch öffentliches Enthaupten vollzogen.

weiterlesen