Papst lässt Obdachlosen auf deutschem Vatikan-Friedhof bestatten


Papst Franziskus während einer Synode zum Thema Familie© Max Rossi/Reuters/Bearb.BB
Papst Franziskus während einer Synode zum Thema Familie© Max Rossi/Reuters/Bearb.BB
Der Friedhof Campo Santo Teutonico in Rom ist eigentlich ranghohen Klerikern vorbehalten. Nun hat Papst Franziskus dort einen Obdachlosen aus Belgien bestatten lassen.


Frankfurter Allgemeine

Eine außergewöhnliche Grabstätte hat Papst Franziskus einem verstorbenen Obdachlosen aus Belgien zukommen lassen: Der als „Willy“ bekannte Mann wurde auf dem an den Vatikan angrenzenden Campo Santo Teutonico, dem bekannten kirchenstaatlichen deutschen Friedhof, bestattet, wie der Sender Radio Vatikan berichtete. Die Beisetzung auf dem eigentlich ranghohen deutschen Geistlichen vorbehaltenen Gelände wurde demnach aus einer Spende einer deutschen Familie finanziert.

weiterlesen