Düsseldorf: Unbekannter pinkelt ins Weihwasser


as Weihwasser-Becken in der Sankt-Maria-Rosenkranz-Kirche in Wersten – diese ist unter der Woche tagsüber geöffnet. FOTO: Bretz, Andreas
In der Sankt-Maria-Rosenkranz-Kirche in Wersten gab es einen unappetitlichen Fall von Vandalismus: Ein Mann pinkelte in einem unbeobachteten Moment ins Weihwasser. Pastoralreferent Martin Kürble beklagt mangelnden Respekt.


Von Henning Rasche|RP ONLINE

Es muss ein Moment gewesen sein, in dem es still war. Vor allem aber wohl: (fast) menschenleer. Der bis heute Unbekannte schleicht sich an einem Tag Ende vorigen Jahres in die Werstener Sankt-Maria-Rosenkranz-Kirche. Er (man darf aufgrund der Umstände sicher von einem männlichen Täter ausgehen) stellt sich an das Becken mit dem Weihwasser, vielleicht vergewissert er sich noch einmal, dass er tatsächlich allein ist – und dann pinkelt er ins Weihwasser. Eine ziemlich ekelhafte Vorstellung.

weiterlesen