Berlin: Evangelische Kirche prüft Aufnahme weiterer Flüchtlinge – wer zahlt?


Foto: dpa/DIE WELT

Die Evangelische Kirche in Berlin sieht Möglichkeiten, mehrere tausend weitere Flüchtlinge aufzunehmen. «Es gibt Träger, die bereitstehen, etwas zu entwickeln», sagte Bischof Markus Dröge am Montag nach einem Treffen mit Berlins Regierungschef Michael Müller (SPD) und dem rot-schwarzen Senat. Über konkrete Gebäude sei aber noch nicht gesprochen worden. Müller bedankte sich für das Engagement von Kirche und Diakonie. Weitere Gesprächsthemen waren die Finanzierung des Religionsunterrichts in Berlin, der anstehende Kirchentag und das Reformationsjubiläum 2017.

DIE WELT

5 Comments

  1. @nickpol
    Letztlich natürlich mal wieder der Steuerzahler, also jeder von uns nicht nur die Kirchensteuerzahler. Prinzipiell ist nichts gegen die Aufnahme von Flüchtlingen einzuwenden aber das die Kirchen hier wieder so tun werden als wären sie die großzügigsten aller Spender, geht mir persönlich jetzt schon wieder gegen den Strich.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.