Offensive gegen IS: Iraks Armee eröffnet Schlacht um Tikrit


Bild: (c) REUTERS (STRINGER/IRAQ)
Bagdad will die Extremisten aus der strategisch bedeutsamen Stadt vertreiben. In Syrien erlitt der IS eine Niederlage.


Die Presse

Der Druck auf die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) im Irak und in Syrien steigt: Die irakische Armee begann eine Offensive, mit der sie die strategisch wichtige Stadt Tikrit befreien will. Der Feldzug gilt als Test, ob die irakischen Streitkräfte in der Lage sind, die Extremisten aus einer großen Stadt zu vertreiben.

Im Nordosten des Nachbarlandes Syrien erlitten die Jihadisten zugleich eine empfindliche Niederlage gegen kurdische Kräfte. An dem Angriff auf Tikrit sollten 20.000 Mann teilnehmen, zitierte die irakische Nachrichtenseite Al-Mada am Sonntag einen Sprecher der schiitischen Milizen. Die arabische Tageszeitung „Al-Hayat“ meldete, irakische Soldaten, schiitische Milizen sowie Kämpfer sunnitischer Stämme sollten aus drei Richtungen auf die Stadt vorrücken.

weiterlesen