Mumbai: Wer Rindfleisch isst, geht ins Gefängnis


Steak ist im Hinduismus sowieso tabu, ab sofort ist es aber auch illegal. Im Bundesstaat Maharashtra in Indien wurde ein entsprechendes Gesetz verabschiedet.© colourbox.de
Bedenkenlos ein Steak zu essen, kann im Bundesstaat Maharashtra in Indien zu verherrenden Folgen führen: Dort ist es verboten Rindfleisch zu essen. Wer es dennoch wagt, dem droht Gefängnis.


stern.de

Wer in der indischen Metropole Mumbai künftig in einen Rindfleisch-Burger oder Steak beißt, kann ab sofort mit bis zu fünf Jahren Gefängnis bestraft werden. Das neue Rindfleischverbot im Bundesstaat Maharashtra sei eines der striktesten in ganz Indien, berichteten lokale Medien am Dienstag. Für Hindus nimmt die Kuh einen ganz besonderen Stellenwert ein. Da sie Milch spendet, wird sie oft auch „Mutter“ genannt.

weiterlesen

1 Comment

  1. …gut verständlich die Religionskriege wegen der Burger in Indien,Bangladesch,Iran,Irak,Marokko und viele andere Staaten mit verschiedenen Religionen,alle ungleich und doch alle die selben mit den Spengsätzen…………der Mensch ist so logisch…………schlecht….

    Liken

Kommentare sind geschlossen.