Erfolgsmodell Esoterik: Narzisst sucht Zuneigung


Bild: svz.de
Bild: svz.de
Esoterik-Angebote boomen. Anscheinend ist der Bedarf an Selbstoptimierung und Sinnsuche noch lange nicht gestillt. Während die Menschen die Kirchen fliehen, erfreuen sich die Marktplätze für Selbstdesign regen Zulaufs. Esoterikexperte Johannes Fischler im Gespräch mit Klaus Buttinger.


nachrichten.at

Esoterik in allen Ausprägungen ist das Fach des Tiroler Psychologen Johannes Fischler, der darüber das Buch „New Cage“ geschrieben hat (siehe unten).

Bevor wir uns mit Energiekristallen, Quantenheilung und Auraspray beschäftigen – wie definieren Sie Esoterik?

Fischler: „Esoterikos“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie „auf das Innere verweisend“. Es wird oft so abgewandelt, dass ein okkultes Wissen nur einem inneren, elitären Kreis zugänglich sei, quasi die Lehre vom Geheimen.

Wo liegen die Wurzeln zum heutigen Verständnis der Esoterik?

Befruchtende Esoterik als Suche nach dem Weltzusammenhalt hat es immer gegeben und wird es immer geben. Aber die neue Esoterik, die ich kritisiere, taucht erst massiv mit der Abenteurerin und Geschichtenerzählerin Helena Blavatsky Mitte des 19. Jahrhunderts auf. Sie hat Bestseller über Pseudo-Geheimlehren für die breite Masse geschrieben. Vieles, was wir heute in esoterischen Ecken von Apotheken finden, geht auf die Begrifflichkeiten von Blavatskys Weltenlehre zurück.

weiterlesen

9 Comments

  1. @jgc4
    Vielleicht ist das aber auch einfach nur eine Möglichkeit von Selektion in der menschlichen Evolution ? Dann möchte ich allerdings lieber nicht wissen, wo dies noch endet.

    Liken

  2. @jgc4

    Da machst die Rechnung ohne den all-wissenden Popanz im Vaitkan. Selber denken und zu Entscheidungen fürs eigene Leben kommen, das ist Einfaltspinseln strikt untersagt – wer das macht bekommt auf ewig die grauenmhafte Höllenpein

    Der RKK Großinquisitor Ratzinger droht 1990 fast all-wissend: „Wer nicht die unfehlbaren Inhalte des christlichen Glaubens ohne Zweifel, ohne Kritik und Vorbehalte annimmt, der hat einen persönlichen Defekt, eine mangelhafte persönliche Heiligung, ein ungenügend gebildetes Gewissen, eine sündige Verfasstheit, eine auf Vorurteilen beruhenden Geist der Kritik und huldigt der Untreue gegen den Heiligen Geist“ Die RKK Realitätsleugnung ist ein paranoider Wahn vermittelt durch Trugbilder zur Täuschung der Einfaltspinel. Die RKK Dogmen verlangen die frei erfundene Offenbarung eines fiktiven Zombie zu glauben, sonst kommt die grauenhafte Höllenpein auf ewig, besonders wenn sich Zweifler auf die Menschenrechte berufen und freie Gedanken in Rede und Schrift forden. Kritik ist strafbare Blasphemie, die Realität überfordert die Religioten geistig total, wissensschaftliche Realität wird geleugnet und ausgeklammert.

    Liken

  3. @jgc4
    Hier geht es eigentlich mehr um den „Glauben“ an Geister und imaginäre Wunsch- oder Wahnvorstellungen . Und ob man Gespenstern trauen oder ihren Aposteln vertrauen kann ? Ich „glaube“ es jedenfalls nicht. Übrigens wäre es sicher auch besser wenn man „wüsste“ das Konto ist gedeckt, als dies nur zu „glauben“. Zumindest darf man dann „glauben“, dass die Karte wieder aus dem Automaten kommt. 😉

    Liken

    1. @Rolo..

      Das mag ja sein, aber ich finde, die Fähigkeit, den eigenen Glauben zu überprüfen sollte eigentlich JEDEM „zu Gesicht stehen“ dann würden sie selbst sehr schnell merken, mit was man tatsächlich arbeiten kann und mit was nicht.

      Ich selbst halte auch nicht viel von der Sorte Esoterik, die man in all den Magazinen findet, aber auf Grund eines gewissen Physik-Verständnisses über elektrostatische Ladungen und EM-Wellen weiß ich, das es durchaus sehr seltsame, sehr kommunikative und auch sehr gefährliche Wechselwirkungen mit der menschlichen Psyche gibt, die tatsächlich auf Realitäten beruhen. Du darfst nicht vergessen, das Jeder Mensch im Schnitt nur 1- 2% seines Daseins wirklich bewusst erfährt , alles Andere läuft vollständig über das Unbewusste ab.
      DAS darf man nicht einfach ignorieren und schlimmer, als „nicht existent“ deklassifizieren..

      Das sehe ich doch schon alleine an Hand der inzwischen allgegenwärtigen Informationsüberflutung..
      Und dabei geht es nicht nur um logische Inhalte, die irgendwelchen Sinn und Zweck vermitteln wollen. Nein, sondern eben auch um all die ganzen Geräusche, Lärm, hektisches Gemache, ständig flimmernde/flackernde Lichtreize und und und.. (man kann sich z.B.manche Filme gar nicht mehr an sehen, weil sie nur noch eine Kakkophonie aus Lärm, Licht- und Helligkeitswechsel, Dramaturgie, schnellen Szenen- und Perspektive-Wechsel der Geist so „geohrfeigt“ wird, das er hinterher nicht mehr weiß, WAS er sich da eigentlich an gesehen hat..)

      Das z.B. immer neue Arten von Erkrankungen auftauchen und immer neue Beschwerdebilder entwickelt werden, kommt nicht von ungefähr

      Die insgesamte MENGE und deren gleichzeitige VIELZAHL an all dem heutigen „Reize-Input“, der so auf uns heutzutage so ein prasselt, wirken sich genau SO auch auf den Geist(die Denke) und auf jeglichen Organismus aus, so wie sich die Relativitätstheorie Einsteins auf Raum und Zeit auswirkt..

      Unter Stress kann man nicht mehr richtig sehen und erst recht nicht mehr richtig denken, schau in die täglichen News, dann weißt du was ich meine..
      Immer mehr denken, die Welt/der Mensch wird immer schlechter und immer mehr Menschen glauben das dann auch und verhalten sich darauf folgend ABSICHTLICH immer schlechter, weil sie denken, es ist doch sowieso inzwischen alles scheiß egal und so Arten von Gedanken

      Die Welt scheint auf einen Trip zu sein, den sie irgendwann mal ein gepfiffen hat und erkrankt immer stärker an sich selbst und ihren verkrümmten Wahrnehmungen.

      Du weißt wo das hinführen wird, wenn sich nicht etwas elementar daran ändert…

      Wie auch immer…

      Liken

    2. jgc4

      gewissen Physik-Verständnisses über elektrostatische Ladungen und EM-Wellen weiß ich, das es durchaus sehr seltsame, sehr kommunikative und auch sehr gefährliche Wechselwirkungen mit der menschlichen Psyche gibt

      Blödsinn
      Du verkündest hier pseudowissenschaftlichen Mist.

      Liken

  4. Eine ehrliche Meinung?

    Ich glaube (JA, „Glaube“)..

    Ich glaube daran, das nicht die Esoterik das Problem ist oder die Religion an sich, sondern daran, das anscheinend niemals jemand danach fragte, WARUM man glaubt..

    Schließlich ist Glaube keine Erfindung!!

    Sondern ein evolutionärer Bestandteil des Lebens!

    Jedes Tier glaubt daran, das es unter bestimmten Bedingungen fressen, schlafen, trinken, sich vermehren kann, oder gegebenenfalls auch einen Kampf gewinnen kann..

    Oder nehme ich mal MICH…

    Ich glaube z.B. daran, das ich, wenn ich meine Bankkarte in den Automat stecke, Geld abheben kann, sobald mein Konto gedeckt ist..

    Glaube ist einfach ein niedriger Mechanismus des Geistes, der hilft, eigene Erwartungshaltungen zu verwalten, damit diese über den Instinkt automatisiert abgehandelt werden kann. (Das macht das Gehirn von SICH aus, weil es eben keine Lust dazu hat, jeden kleinen Furz JEDES MAL auf das NEUE ganz genau „durch zu ackern“, da es ansonsten eine Menge Zeit mit logischen Denkleistungen verschwenden würde, was in einer sich schnell verändernden Umwelt(z.B. die Wildnis und deren Fressfeinde) sehr fatal auswirken würde, weil dann jedes Wesen quasi erst mal „Denkleistungen“ verrichten muss, BEVOR es eine Entscheidung treffen kann, und dann schon längst tot wäre, BIS es endlich zu einer BEWUSSTEN Entscheidung gekommen ist.

    Glaube bedeutet also Vertrauen!!

    Vertrauen darauf, das eine ähnliche Situation mit ähnlichen Verhaltensmustern SCHNELLER abgearbeitet werden kann, als wenn jedes mal ein völlig neuer „Erkennungs-Kreislauf“ gestartet und durchlaufen werden muss.

    Also ich weiß nicht..

    HABEN wir nun ein Heer von Psychologen, oder nicht??

    Oder interessiert es einfach nicht. welche Mechanismen hinter gewissen Standart-Routinen stecken?

    Oder will man mir allen Ernstes erzählen, das sei noch nie erforscht worden und völlig Unbekannt??

    Entschuldigung, wenn ich da so mit spitzen Taschentüchern rum stochere…

    Aber manchmal frage ich mich allen Ernstes, WO denn die menschlichen „Geistesgaben“ verteilt wurden, wenn ich mir so den täglichen Wahn aus den Medien an sehe..

    mfg…………………….J.Clauss am 8.März 2015

    Liken

    1. Die Vatikan Spezifikation zur Berufung von Theologen von Popanz Ratzinger macht Theologie zur Pseudo-Wissenschaft wie Homöopathie, Esoterik, Voodoo, Dämonenzauber und Astrologie. Das Bundesverwaltungsgericht (2005, BVerwG 2 C 31.04) bestätigt das im Fall Lüdemann.

      Das Wesen dieses faulen Zaubers ist identisch, nur die Verarschung der Einfaltspinsel unterscheidet sich, und auch der zu zahlende Obulus aka Kirchensteuer

      Liken

    2. @ Nnickpol

      Äh sorry..

      Für Resonanzen und Rückkopplungen auf zellulärer Ebene haben sie sich wohl noch nie interessiert?

      Das ist EBENSO Physik und entspricht durchaus Tatsachen.

      Liken

Kommentare sind geschlossen.