Feminismus: Uni Leipzig sperrt indische Männer aus


Bild: Wikimedia Commons/Tuxyso (CC-BY-SA 3.0)
Bild: Wikimedia Commons/Tuxyso (CC-BY-SA 3.0)
An der Uni Leipzig hat die Professorin Annette Beck-Sickinger einem indischen Studenten, der sich um einen Praktikumsplatz bewarb, geschrieben, dass sie indische Männer nicht zulässt, weil das (sinngemäß) alles Vergewaltiger sind und sie die Frauen an der Uni schützen müsste. Geht gerade um die Welt. Aus der E-Mail-Korrespondenz:

Von Hadmut Danisch|Ansichten eines Informatikers

An der Uni Leipzig hat die Professorin Annette Beck-Sickinger einem indischen Studenten, der sich um einen Praktikumsplatz bewarb, geschrieben, dass sie indische Männer nicht zulässt, weil das (sinngemäß) alles Vergewaltiger sind und sie die Frauen an der Uni schützen müsste. Geht gerade um die Welt. Aus der E-Mail-Korrespondenz:

“unfortunately I don’t accept any Indian male students for internships. We hear a lot about the rape problem in India which I cannot support. I have many female students in my group, so I think this attitude is something I cannot support, [SIC]” […]

“Many female professors in Germany decided to no longer accept male Indian students for these reasons, and currently other European female association are joining. Of course we cannot change or influence the Indian society, but only take our consequences here in Europe.”

Absoluter, krimineller Machtmissbrauch, der gegen jegliche Beamten- und Professorenpflichten verstößt. Zweifellos würden da auch Prüfungsergebnisse manipuliert. Wer sich so äußert, der würde auch Männer und Frauen nicht mehr gleich bewerten. Noch Fragen, wo die angeblich so guten Noten für Frauen herkommen?

weiterlesen