Marine Le Pen: „Es gibt keine Islamophobie in Frankreich“


Marine Le Pen (2014), Bild: wikimedia.org/CC BY-SA 3.0
Die Präsidentin des Front National zeichnet ein eigenwillig geschöntes Bild von der Situation im Land


Von Thomas Pany|TELEPOLIS

Zwei Monate nach den Terrorakten in Paris ist das zwischenzeitliche Umfragehoch für Präsident Hollande und Premierminister Valls Schnee von gestern. Im Frühling stehen Wahlen an, in den Departements, wo die Generalräte gewählt werden. Bei den auch Kantonalwahlen genannten Stimmabgaben geht es nicht um die Besetzung von Spitzenposten – wie Manuel Valls erklärte, werde er in jedem Fall Premierminister bleiben -, aber eben doch um etwas, das im Politikgeschäft sehr wichtig ist, die Stimmungslage der Wähler.

Hatte man früher die Regionalwahlen nicht all zu hoch gehängt und Niederlagen als mehr oder weniger üblichen Gegenreflex auf die Pariser Regierung bewertet, so hat sich dies mit den Erfolgen des Front National sehr geändert. Valls sprach in einem Medieninterview von „Angst“.

weiterlesen