Schleswig-Holstein: FDP gegen Gottesbezug in der Verfassung


Landtag Schleswig-Holstein. Bild: wikimedia.org/PD
Die Aussage der CDU Kreisvorsitzenden Anette Röttger zum Gottesbezug in der Verfassung teilt die FDP-Fraktion Lübeck nicht. Die Verfassung eines Landes sollte sowohl politisch als auch religiös neutral bleiben, sagt FDP-Fraktionschef Thomas Rathcke.


HL-live.de

Wir veröffentlichen die weitere Mitteilung von Thomas Rathcke im Wortlaut:

(„)Im Idealfall gibt es eine vollständige Trennung von Religion und Staat. Das es in der Realität anders praktiziert und auch bewusst so gewollt ist, schmälert die Grundsatzaussage nicht. Kirchliche Verbände und Einrichtungen leisten hervorragende Arbeit in vielen sozialen Bereichen. Vieles würde ohne das Wirken dieser nicht funktionieren. Das ist gut und richtig so und liegt im christlichen Selbstverständnis begründet. Andersherum mischen diese Einrichtungen auch immer öfter politisch mit. Was in der Vergangenheit der Normalfall war, sollte heute die Ausnahme sein!

Ohne Werte ist eine Gesellschaft wertlos!

weiterlesen