Anti-Islam-Kampagne in den USA: Richter verdonnert Stadtbusse zum Zeigen von Hitlerbild


CBS Philly. Dieses Plakat soll auf die Stadtbusse gepinnt werden.
CBS Philly. Dieses Plakat soll auf die Stadtbusse gepinnt werden.
In Philadelphia wollen Islamgegner ein Foto von Adolf Hitler und seinem arabischen Verbündeten Amin al-Husseini auf Busse kleben, um Stimmung gegen den Islam zu machen. Ein Richter entschied nun: Die Kampagne darf starten.


SpON

Das Plakat ist schwarz-weiß. „Islamischer Judenhass: Es ist im Koran“, ist darauf in Versalien zu lesen. Daneben ein Foto: Es zeigt Adolf Hitler und Amin al-Husseini, in den Dreißiger- und Vierzigerjahren Großmufti von Jerusalem. „Mr. Palestine“ nannte ihn damals die US-Presse.

weiterlesen