Jüdischer Supermarkt öffnet nach Anschlag in Paris wieder


Geschäft Hyper Cacher
Islamist erschoss dort im Januar vier Geiseln


DIE WELT

Mehr als zwei Monate nach der islamistischen Anschlagsserie von Paris soll der jüdische Supermarkt, in dem ein Attentäter vier Geiseln erschoss, am Sonntag wieder öffnen. Das Geschäft Hyper Cacher an der Porte de Vincennes im Osten von Paris werde mit einem Team „neuer“ Angestellter fortgeführt, hieß es am Freitag im Umfeld der Geschäftsleitung. Der Supermarkt war durch die Geiselnahme am 9. Januar und durch die Erstürmung durch die Polizei schwer beschädigt worden und musste renoviert werden.