Großoffensive gegen IS in Tikrit gerät ins Stocken


Bild: nationalreview.com
Bild: nationalreview.com
Tikrit ist keine kleine Stadt, Wikipedia gibt die Einwohnerzahl mit 260.000 an, mit Stand von 2002. Wie viele Zivilisten sich jetzt dort aufhalten, darüber gibt es keine verlässlichen Angaben. Die irakische Regierung hatte vor der Großoffensive Einwohner dazu aufgefordert, ihre Wohnungen zu verlassen. In der Berichterstattung zur Rückeroberung der Stadt aus der Gewalt der IS-Milizen warnten viele davor, dass die Stadt mit sunnitischer Bevölkerungsmehrheit vollkommen zerstört werden könnte, was die konfessionellen Spannungen, die auch von religiösen Institutionen angefacht werden, zur Eskalation treiben könnten.


Von Thomas Pany|TELEPOLIS

Jetzt wurde die Offensive gegen den IS nach schnellen ersten Erfolgen gebremst. Als Grund wird seitens der irakischen Regierung angegeben, dass dies zum Schutz der Einwohner und der Stadt geschehe.

Wir wollen den Bewohnern von Tikrit, die Gelegenheit geben, ihre Stadtviertel zu verlassen und ihr Leben zu retten. Außerdem versuchen wir, so gut wie möglich die Infrastruktur der Stadt zu erhalten. Wir wollen nicht, dass sie zerstört wird. Wir wollen auch Verluste unserer Truppen vermeiden.

Mohammed Salem al-Ghabban, irakischer Innenminister.

weiterlesen