Holocaust-Leugner Williamson abermals exkommuniziert


Bischof Richard Williamson by J. Capaldi, on Flickr (CC BY 2.0)
Bischof Richard Williamson by J. Capaldi, on Flickr (CC BY 2.0)
Der wegen Volksverhetzung verurteilte Geistliche Richard Williamson ist aus der katholischen Kirche ausgeschlossen worden. Er soll mit einer unerlaubten Bischofsweihe gegen Kirchenrecht verstoßen haben.


Frankfurter Allgemeine

Der britische Holocaust-Leugner und erzkonservative katholische Geistliche Richard Williamson ist abermals aus der katholischen Kirche ausgeschlossen worden. Er soll in Brasilien unerlaubt eine Bischofsweihe vollzogen und so automatisch die Kirchenstrafe der Exkommunikation auf sich gezogen haben, teilte die Diözese in Nova Friburgo, rund 140 Kilometer von Rio entfernt, am Freitag auf ihrer Internetseite mit. Offenbar wolle der 75 Jahre alte Geistliche im Kloster „Mosteiro da Santa Cruz“ eine weitere Weihe vollziehen. Dies sei ein „illegitimer Akt“.

Die Exkommunikation gelte nach kanonischem Recht auch für den zum Bischof geweihten Priester, hieß es. Der Diözesanbischof von Novo Friburgo Edney Gouvêa Mattoso reagierte mit „großer Traurigkeit“ auf die Nachricht der „illegitimen Ordinierung“.

weiterlesen