Kardinal Koch: Anglikanisierung des Papsttums nicht erwünscht


balishaman.com
Kurienkardinal Kurt Koch hat sich gegen eine «Anglikanisierung» des Papstamtes ausgesprochen. Vielmehr müsse eine neue Praxis des Amtes bei gleichbleibender Substanz gesucht werden, die auch in der Ökumene Konsens finde, sagte Koch der in Würzburg erscheinenden «Tagespost» (Samstag). Ökumene sei «nicht leicht, aber schön», sagte Koch, der Präsident des Päpstlichen Rats zur Förderung der Einheit der Christen ist.


kath.net

Im Papstamt sieht der Kurienkardinal «ein ganz großes Geschenk des Herrn an seine Kirche». Der Papst könne in Konflikten vermitteln, nicht nur auf religiöser Ebene. So sei etwa ein Treffen mit dem Moskauer Patriarchen aus römischer Sicht «ganz realistisch». Bisher gebe es aber keine Signale aus Moskau.

weiterlesen