Freunde der Dummheit: 2400 Teilnehmer bei Demo für Alle in Stuttgart!


Themenbild.
Themenbild.
Polizei setzte mehrere hundert Beamte gegen linksextreme Störer ein – Etwa 200 Linksextreme versuchten, diese Veranstaltung zu stören und Teilnehmer zu provozieren.


kath.net

Gegner und Befürworter des baden-württembergischen Aktionsplans zur speziellen Förderung sexueller Minderheiten haben am 21. März in Stuttgart demonstriert. An der Kundgebung „Elternrecht wahren! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder“ sowie am anschließenden Demonstrationszug durch die Innenstadt nahmen nach Angaben der Koordinatorin, Hedwig von Beverfoerde (Berlin), rund 2.400 besorgte Bürger teil. Die Polizei sprach von 1.500 Personen. Etwa 200 Linksextreme versuchten, diese Veranstaltung zu stören und Teilnehmer zu provozieren. Sie riefen Parolen wie „Nazis raus“ und „Hoch die Internationale“.

Die Polizei, die mehrere hundert Beamte eingesetzt hatte, beschlagnahmte Vermummungsmaterial, Pfefferspray und ein Taschenmesser. Drei Personen wurden angezeigt, unter anderem wegen Beamtenbeleidigung. An der gleichzeitigen Veranstaltung eines Bündnis „Stuttgart ist und bleibt bunt – Gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie“ beteiligten sich laut Polizeibericht etwa 500 Personen.

weiterlesen

1 Comment

  1. Je besser Menschen die Werte der Wissens- und Leistungsgesellschaft achten sowie die Kultur und Gesetze akzeptieren, umso verlässlicher sind Rechtssicherheit, Wohlstand, soziale und medizinische Versorgung bei schwindender Religion verankert. Die Zuwanderung aus den EU-Ländern steigt stark, diese Neubürger sind qualifiziert und stellen sich dem Wettbewerb des Arbeitsmarktes. Für Elendsflüchtlinge ist die Akzeptanz der Kultur des Gastlandes zwar eine Bringschuld, der sie sich überwiegend verweigern. Ohne Bildung und Fachwissen bleibt ihnen nur Kleinhandel und Sozialbetrug in einer Parallel-Gesellschaft. Muslime religiöse Kulte wie etwa 1.300 Jahren familiäre „Inzucht-Heirat“ mit Ankauf des Ehepartners resultieren im Morbus Tab-Syndrom als vererbte amaurotische Idiotie. Die Heirat eines Cousins verdoppelt das Risiko von Gehirnschäden bei Kindern, dazu kommen „Familien-Ehre“, „Blutrache“ und „Blutgeld“ als kranke Paranoia. Die BRD erwirtschaftet ein BIP von 44.500 US$/Einwohner/Jahr bei 42% Erwerbtätigen, 50% des BIP sichern Exporte, was ständige Forschung, Patente, gehobenes Fachwissen und teure Hochtechnolgie erfordert. Darüber hinaus ist die BRD sauber, politisch stabil, garantert eine freie Presse, Fernsehen, Internet und geheime Wahlen, bietet qualifizierte Bildung, Ausbildung und soziale Fürsorge. Die Elendsflüchtlinge sind in dieser Arbeitswelt so nutzlos wie Neandertaler, die Sozialkosten steigen. In Drittweltländern existiert keine Berufsausbildung, 90% der Asylanten kennen weder das lateinische Alphabet noch die Sprache des Gastlandes. Die selbsternannten Imamen verbieten den Einfaltspinseln Bildung mit Wissenschaft und Forschung, das gilt bei Allah als Blasphemie und wird mit Steinigung gestraft. Die Imame erzwingen per Fatwa und Shariah eine mittelalterliche Religiotie bei 2,5 Stunden/Tag beten, das macht jedes Land mächtig. Muslimen wird systematisch die Fähigkeit genommen selber frei zu denken. für Kritik fordert die Shariah Geldstrafen, weil der Imam davon 20% abkassiert. Das BIP die Elendsländer liegt bei 500 – 3.500 US$/Jahr/Einwohner. Von 540 Asylanten in Berlin 2014 sind 537 Elendsflüchtlinge plus 3 politisch Verfolgte. Muslime klagen laufend wegen Missachtung des Allah Humbugs, das Elend der Heimat ist einzuführen.

    Freie Forschung und Wissenschaft als Garant von Wettbewerbsfähigkeit, Export, Wohlstand und Freiheit braucht die Wertschätzung des Wissens ohne ständige Blasphemie Klagen von Fast-Analphabeten wegen der Missachtung steinzeitlicher Riten. An der Verdammung der Menschenrechte unterscheidet man sich. Religiotische Gruppierungen als Staat im Staate überleben mit nur Erpressung und Mord ohne Wissen und Leistung. Die Theokraturen mit faschistoider All-wissenden als selbsternannte Gottesdeuter treiben die Menschen in Not und Elend bei viel Protz in Sakralbauten und Palästen ergänzt durch Immobilienbesitz erpresst von Einfaltspinseln durch Drohung und Nötigung mit Erbsünde, grauenvoller Höllenpein, Verlust der Glückseligkeit und sündhaften Menschenrechten als satanischer Frevel. Die BRD hat 3,1 Mill. Arbeitnehmer mit weniger als 980 €/Monat (Armutsgrenze) bei 3.200 €/Monat brutto als Durchschnitt. Das betrifft speziell 1 Mill. Mitarbeiter kirchlicher Firmen. Für 16 Mill. Deutsche ist einfachster Wohlstand mit Urlaub, Auto, Nahrung, Gesundheit, Bildung, Kleidung undenkbar. Die Kirchen garantieren jedem heiße Luft durch Gebete als Glückseligkeit im Nirgendwo.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.