Lüneburg: Sie wollte Christin werden: Jeside tötet seine Frau und ihre Freundin


Polizisten am Eingang der Wohnung, in der ein Jeside seine Ehefrau und deren Freundin ermordete dpa
In Lüneburg hat ein Jeside seine Ehefrau und deren Freundin mit einem Küchenmesser erstochen. Hinter der Tat steckt ein religiöser Hintergrund. Offenbar wollte seine Frau zum Christentum übertreten. Ermittler gehen davon aus, dass der Täter die Freundin extra einlud, um sie zu töten: Er sah in ihr die Drahtzieherin für den Wunsch der Frau zu konvertieren.


FOCUS ONLINE

Seine Frau wollte ihn verlassen und zum christlichen Glauben übertreten: Deswegen soll ein Jeside in Lüneburg die 32-Jährige und ihre Freundin erstochen haben. Zu diesem Ergebnis kam die Staatsanwaltschaft Lüneburg bei ihren Ermittlungen, wie eine Sprecherin am Montag mitteilte.

weiterlesen