Psycho-Gruppe vs Psycho-Gruppe: Geradezu von biblischer Lächerlichkeit


justiz_gross

Der Mannheimer Verwaltungsgerichtshof (VGH) hat einen Eilentscheid des Stuttgarter Verwaltungsgerichts aufgehoben. Die Weltanschauungsbeauftragte der Kirche darf Jutta Dierks, die in Böblingen eine psychologische Lehr- und Beratungsstelle betreibt, „Meisterin einer Psychogruppe“ nennen.


Von Gerlinde Wicke-Naber|Stuttgarter Nachrichten.de

Nach Ansicht des VGH greife dies nicht unverhältnismäßig in die Persönlichkeitsrechte von Dierks sowie der der ehemaligen Böblinger Grundschulrektorin Katrin Rombold ein, urteilte das Gericht und hob den Eilbeschluss des Stuttgarter Verwaltungsgerichts vom November auf. Dieser hatte der Kirche untersagt, die Gruppe um Dierks als Psychogruppe zu bezeichnen.

„Wir sehen die Arbeit unserer Weltanschauungsstelle durch das Urteil des Verwaltungsgerichtshofs betätigt. Das Urteil spricht für sich“, sagt Dan Peter von der evangelischen Landeskirche. Mehr will die Kirche dazu nicht sagen. Helge Reich, der Anwalt der Böblinger Beraterin Jutta Dierks, erklärt hingegen: „Wir halten die Entscheidung für falsch. Insbesondere sehen wir die vom Bundesgerichtshof in solchen Fällen geforderten Sorgfaltspflichten als nicht eingehalten an. Damit hat sich der Verwaltungsgerichtshof nicht hinreichend auseinandergesetzt.“

weiterlesen