Katholiken-Forum fordert von Bischöfen klare Worte zur Ehe


forum_dt_katholiken

Fuldaer Erklärung“ der „papst- und kirchentreuen“ Katholiken im Blick auf Bischofssynode – Dem Kuratorium des Forums gehören unter anderem die Kurienkardinäle Müller und Cordes sowie der Salzburger Weihbischof Laun an.


kath.net

Mit Blick auf die Weltfamiliensynode im Herbst in Rom appelliert das «Forum Deutscher Katholiken» an die Bischöfe in Deutschland, offensiv für die geltende kirchliche Ehelehre einzutreten. Diese Lehre solle in einem «Hirtenwort» verbreitet werden. Die Bischofskonferenz hat eine Erklärung zu Ehe und Familie bereits angekündigt.

Die Lehre der Kirche zu Ehe und Familie sei offensichtlich auch unter Gläubigen nicht mehr bekannt, bekundet der sich als bundesweiter Zusammenschluss «papst- und kirchentreuer» Katholiken verstehende Verband in einer am Mittwoch in Augsburg veröffentlichten «Fuldaer Erklärung». Jenseits rein
soziologischer Betrachtungsweisen müssten die sakramentale Bedeutung der Ehe, ihre Unauflöslichkeit und die Ausrichtung auf die Zeugung und
Erziehung von Kindern deutlich gemacht werden. Für notwendig hält
das Forum auch eine vertiefte Vorbereitung auf das Ehesakrament.

weiterlesen

2 Comments

  1. Man muss schon bescheuert sein, wenn man den Bäcker fragt, warum die Getriebesynchronisation im 2.ten Gang nicht hinhaut. Der Bäcker kann nur Brot und Brötchen backen und kann das auch berichten.

    Genauso wenig hat der zölibatäre Priester Ahnung von der Ehe mit all den unterschiedlichen Stadien und Gemütslagen. Der Priester kann nur kleine Kinder ficken, darf darüber aber nichts sagen. Das hat der all-wissende Popanz Ratzinger mit „De Delictis Gravioribus“ bei strikten Strafen verboten

    Gefällt mir

  2. Wie armselig muss jemand sein, wenn er von einem Bischof „klare Worte zur Ehe“ fordert ? (Und überhaupt …, von Pfaffen irgendetwas fordert oder erwartet ? Das funktioniert nur andersherum.)

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.