US-Preis für Meinungsfreiheit an „Charlie Hebdo“-Redaktion


charlie_hebdo_2Die Redaktion der Satirezeitschrift habe „den ultimativen Preis“ für die Ausübung ihrer Meinungsfreiheit bezahlt, hieß es von der Direktorin des Schriftstellerverbandes PEN.


Die Presse

Die US-Sektion des Schriftstellerverbandes PEN zeichnet die französische Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ mit einem Preis für Meinungsfreiheit aus. Der Essayist und Filmkritiker Jean-Baptiste Thoret werde die Auszeichnung bei einer Gala am 5. Mai in New York stellvertretend für die Redaktion annehmen, teilte das PEN American Center am Mittwoch mit.

PEN-Direktorin Suzanne Nossel erklärte, die Redaktion der Satirezeitschrift habe „den ultimativen Preis“ für die Ausübung ihrer Meinungsfreiheit bezahlt.

weiterlesen