Kuveyt Türk Bank AG: Neue Islambank verbietet Prostitution und Zinsen


Ein Passant vor der Niederlassung der Islambank in Istanbul. Mit dem deutschen Hauptsitz in Frankfurt am Main und geplanten Filialen in Berlin und Mannheim will die Kuveyt Türk (KT) Bank AG den deutschen Markt aufrollen. dpa
Die erste Islambank will den deutschen Bankensektor aufmischen. Investitionen in Geschäftsfelder wie Rüstung, Alkohol, Glücksspiel oder Prostitution sind tabu. Dafür gilt das Zinsverbot des Korans.


Von Julia Giertz|DIE WELT

Trotz eines hohen Anteils muslimischer Bevölkerung war Deutschland beim „islamic banking“ bislang ein weißer Fleck auf der Landkarte. Muslimische Menschen zwischen Flensburg und Konstanz haben künftig eine religionskonforme Alternative zum westlichen Banking: Die Kuveyt Türk (KT) Bank AG hat fünf Jahre nach der Eröffnung eines Finanzdienstleistungsinstituts in Mannheim Mitte März die Vollbanklizenz für Firmen- und Privatkundengeschäft erhalten.

Damit gibt es den Angaben zufolge erstmals in Deutschland und in der Euro-Zone eine islamische Bank. Die Schwerpunkte des „islamic banking“ liegen in Europa in London, global in Malaysia und Bahrain.

weiterlesen