Alexander von Humboldt wird überschätzt


Alexander von Humboldt Gemälde von Joseph Stieler, 1843 Bild: wikimedia.org/PD
Der Naturforscher hatte eine rückständige Idee von Wissenschaft. Deshalb sollte das Humboldt-Forum umbenannt werden.


Von Hartmut Wewetzer|DER TAGESSPIEGEL

Alexander von Humboldt genießt in Deutschland höchste Verehrung. Unter den Wissenschaftlern strahlt hierzulande nur Einsteins Stern heller. Der Naturforscher, Entdecker, Sachbuchautor, preußische Gesandte und Salonlöwe Humboldt (1769 bis 1859) gilt als eine Art Universalgenie und Ökologe der ersten Stunde, als Gegner der Sklaverei, Weltbürger und Vorzeigedeutscher. Gefeiert wurde er als „zweiter Columbus“, „Wissenschaftsfürst“ und „neuer Aristoteles“, Wikipedia zelebriert ihn als „Weltwissenschaftler“.

Selbst das Internet soll Humboldt vorausgedacht haben, weil er extrem vernetzt war und zehntausende Briefe schrieb (heute wären das vermutlich Millionen von E-Mails und Tweets).

Geht’s nicht etwas kleiner? Versuchen wir es mal. Mit seiner Südamerika-Expedition von 1799 bis 1804 hat der junge Humboldt Geschichte geschrieben. Mit ihr rückte er Amerika ins Rampenlicht des alten Europa. Länder wie Mexiko, Brasilien und Kuba verdanken Humboldt einen Teil ihres Selbstbewusstseins. Die Reise machte ihn zu einem Superstar seiner Zeit.

weiterlesen

3 Comments

  1. Fast jeder Gelehrte oder große Geist damaliger Zeit war nach dem heutigen Wissensstand ein Stümper und blutiger Anfänger. Da heute viele sich nicht in die Beschränktheit damaliger Zeit hineindenken wollen oder können, beschimpft man die, welche einst aus der Masse der Einfaltspinsel durch geistige Leistung herausragten.

    Dazu braucht man selber nichts wissen oder leisten, es genügt Frechheit und Respektlosigkeit. In diesen Kreisen sind sowieso immer nur die Anderen schuld, Selbstkritik ist unbekannt

    Liken

    1. Wie sinnlos solche Argumente fast immer sind zeigt die Frage nach dem höchsten Stundenlohn, der liegt bei 10 Millionen €

      Vincent van Gogh hat das Porträt seines Arztes in 8 Stunden gemahlt, das Bild wurde für 82,5 Millionen € versteigert. Dabei hat Van Gogh von 400 Bildern gemalt in 11 Jahren kein einziges verkaufen können und nur von der Hilfe seines Bruders gelebt. Er war als Maler einfach genial und niemand hat es gesehen oder verstanden

      Liken

Kommentare sind geschlossen.