„Rolling Stone“ zieht Artikel über Uni-Vergewaltigung zurück


Gebäude der Universität von Virginia: Hier sei eine Studentin vergewaltigt worden, berichtete der „Rolling Stone“. Das Magazin musste die Story nun zurückziehen.© Jay Paul/Getty Images/AFP
Im November berichtete der „Rolling Stone“ von einer Gruppenvergewaltigung an der Universität in Virginia. Der Aufschrei war groß. Doch offenbar wurden Fehler gemacht – das Magazin zieht Konsequenzen.


stern.de

Mit einem Artikel über eine brutale Gruppenvergewaltigung an einer Uni in Virginia hatte das renommierte US-Musikmagazin „Rolling Stone“ im November für einen Aufschrei gesorgt – doch kamen schnell Zweifel an der Richtigkeit des Berichts auf.

Ein halbes Jahr später hat das Magazin nun auf seiner Homepage eine unabhängige Untersuchung veröffentlicht, die der ganzen „Rolling Stone“-Redaktion „vermeidbare“ Fehler und die Verletzung grundlegender journalistischer Standards vorwirft. Das Magazin entschuldigte sich für die Berichterstattung und zog den Artikel offiziell zurück.

weiterlesen