Schwaben: Christliche Wutbürger gegen „LSBTTIQ“


„Demo für alle“ gegen den Bildungsplan der Landesregierung und ein Konzept für die Gleichstellung von Homosexuellen mit Heterosexuellen© Michael Latz/DPA
Stuttgarts Landesregierung will Toleranz gegenüber sexuellen Minderheiten erzwingen. Christliche Wutbürger sind empört.


Von Ingrid Eißele|stern.de

Drüben haben sich die linken Kinderverderber zusammengerottet. Sie tragen bunte Fahnen, schwarze Kleidung und Piercings. Auf ihren Plakaten steht: „Bunt statt blöd“, „Homophobie ist heilbar“, „Rechtspopulisten abtreiben“.

Auf der anderen Seite des Eckensees, vor der Stuttgarter Staatsoper, protestieren die „echten Familien“, wie sie sich nennen. Unter ihnen eine Nonne, ein Mann im Priesterrock, viele graue Häupter. Auf ihren Plakaten steht: „Selige Schwester Ulrika, bitte für uns.“ Und: „Keine sexuellen Experimente mit Dildos, Pornos, Sadomaso und Puff für alle im Schulunterricht“.

weiterlesen