Australien droht Impfverweigerern mit Entzug von Sozialleistungen


Credit: Wellcome Library, London/CC BY 4.0
Credit: Wellcome Library, London/CC BY 4.0
Die australische Regierung plant einen drastischen Schritt: Eltern, die ihre Kinder nicht impfen lassen, sollen Sozialleistungen gestrichen werden, bis zu 2100 Dollar pro Kind und Jahr.


The Huffington Post

Das berichtet der „Sydney Morning Herald“. Demnach will Sozialminister Scott Morrison die Regeln etwa für Steuervergünstigungen und Hilfen zur Kindesbetreuung verschärfen. Wer solche Hilfen suche, dürfe nicht länger Einwände gegen Impfungen aus Gewissensgründen vorbringen.

Dem Bericht zufolge reichten Eltern Zehntausender Kindern solche Einwände ein, aus persönlichen, philosophischen, religiösen oder medizinischen Gründen. Auch in Australien haben Ausbrüche von Masern, Keuchhusten und anderer vermeidbarer Erkrankungen eine Impfdebatte entfacht.

Gesundheitsminister Gröhe droht erneut mit Impfzwang

Impfverweigerer sind auch in Deutschland ein Problem. Angesichts der nach wie vor hohen Zahl an Masern-Erkrankungen hat Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) Impfverweigerern mit einem Impfzwang gedroht.

Nicht zu impfen sei verantwortungslos, sagte Gröhe der Deutschen Presse-Agentur und dem NDR und fügte hinzu: „Wir müssen auch der Panikmache einiger Impfgegner entgegentreten“. Er erläuterte: „Wer ohne medizinische Notwendigkeit seinem Kind den Impfschutz verweigert, schadet nicht nur diesem Kind, sondern auch Kindern, die zum Beispiel zu klein sind, um geimpft zu werden, oder Kindern, die tatsächlich aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können.“

weiterlesen

3 Comments

  1. gold-dna
    Ich kann mit Deinem Post nichts anfangen. Es fehlt jede klare Aussage sondern ist nur ein allgemeines Geschwurbel

    Moderne Medizin und Medikamente gegen Krankheiten zu nutzen ist Gottesfreveld bestraft mit der grauenhaften Höllenpein. Der Vatikan Popanz Leo XII geifert gegen medizinische Vorsorge: „Jeder, der eine solche (Pocken)Impfung vornimmt, ist kein Sohn Gottes mehr. Die Pocken sind ein Gericht Gottes…die Impfung ist eine Herausforderung des Himmels“:, weil die katholische Wissenschaft seit 1700 Jahren nichts gegen derart tödliche Krankheiten als Heilung bietet. US-Staaten mussten Gesetze erlassen die Eltern zwingen mit ihren Kindern zum Arzt zu gehen und nicht wie oft geschehen mit Hilfe des Priesters ins Grab zu beten. Die Abgeordeneten meinten die toten Kinder würden im Paradies ein wunderbares Leben führen, wieso aufregen. Die Wahscheinlickeit einer Erkrankung von geimpft zu ungeimpft liegt bei 0,1%, Komplaktionen durch die Impfung nach Paul Ehrlich Institut sind mit 0,0027% klein. Priester Kenneth Copeland aus Texas hetzt Jahre eifrig gegen die Maser Impfung als Gottesfrevel, bis seine ungeimpften Kinder erkranken; überraschend ist Impfen nun ein Teil von Gottes großem Plan.

    Es ist immer die gleiche saudumme Masche. Man spuckt große Töne über Dinge, deren wissenschaftlicher Hintergrund nebulös unverstanden bleibt.
    Wenn es aber die eigene Familie mit Frau und Kindern trifft, dann war alles nur ein „Mißverständnis“ und nach viel bla-bla-bla-bla hat man plötzlich die eigenen Meinung 180° gedreht.

    Hätte mar lange vor den ersten lauten Parolen nachgedacht, vielleicht etwas dazu gelernt und sich informiert, dann gäbe es die Peinlichkeit garnicht und man müßte nicht „Gottes großen Plan“ schon wieder ändern

    Liken

    1. Nachtrag
      Jede Gesellschaft muss selber entscheiden, wie sie verantwortungslose Mitglieder als Verweigerer von Impfen zur Vernunft bringt. Jeder nicht geimpfte ist eine potentielle Viren- und Bakterienschleuder, die Hunderte und mehr mit Krankheiten infiziert, die lange besiegt niemand mehr erwartet. Wer sich dabei auf seine Religion angeführt von einem medizinischem Vollidioten als „Pontifex Maximus“ im Vatikan beruft, der gehört eigentlich mit Anhang nach Pitcairn ausgeflogen.

      Das ist die weit entfernte Insel der Bounty Meuterer, die sind heute total pleite und außerdem gehen ihnen bei 1800 Einwohnern die „normalen“ Menschen aus. Das ist jeder geistig schwer behinderte Spinner am richtigen Fleck und kann seine eigene Partei gründen, ohne damit Schaden für den Rest der Menschheit anzurichten

      Liken

  2. Impfen … wol liegt das Problem ? Ganz woanders ! Nämlich dort, wo weder Befürworter noch Kritiker, geschweige denn Politiker, hinschauen:

    faszinationmensch.com/2015/02/27/impfen-wo-liegt-das-problem-ganz-woanders/

    Dabei ist doch offensichtlich, welch ein Ausmaß das Impfen inzwischen, in Form von Wunschdenken, angenommen hat.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.