Religion als Wissenschaft – Bullshistic


Darum geht es in allen Religionen. Bild: AAA
Darum geht es in allen Religionen. Bild: AAA
Die Frage, ob Theologie eine Wissenschaft sei, verneinte der Theologe Heinz-Werner Kubitza und löste damit eine Diskussion aus. Nun antwortet ihm Stefan Förner vom Erzbistum Berlin.


Von Stefan Förner|DER TAGESSPIEGEL

In der Karwoche habe ich mich wieder daran erinnert, wie mein Onkel – milde mit dem Kopf schüttelnd – von seinem Theologie-Studium erzählte und dem mehr oder weniger verzweifelten Versuch eines Professors, einen Widerspruch in den Passions-Erzählungen aufzulösen. Denn während im Markus-Evangelium der Hahn zweimal kräht, nachdem Petrus Jesus verleugnet hat, kräht er bei Matthäus, Lukas und Johannes nur einmal. Die Antwort damals – die aber schon meinen Onkel nicht überzeugte: der eine konnte von seinem Platz aus offenbar besser hören als die anderen. Das ist natürlich Unsinn und hat mit Wissenschaft nichts zu tun.

Theologie weist auf den Widerspruch hin, ohne ihn letztlich klären zu können

Knapp 50 Jahre später habe ich es in meinem Theologie-Studium so gelernt:
Die Erzählungen von Jesus wurden zunächst mündlich weiter getragen, dabei konnten unterschiedliche Details unterschiedlich ausgeschmückt werden. Die Geschichte(n) von Jesus wurden erst nach Ostern erzählt, sie sind alle aus der Perspektive des leeren Grabes, aus dem Glauben an die Auferstehung Jesu Christi formuliert. Welchen Grund hätte es auch gegeben, das peinliche Verhör, die grausame Folter und die schmähliche Hinrichtung eines unbedeutenden Wanderpredigers aus der letzten Ecke des römischen Reiches weiterzuerzählen und aufzuschreiben, wenn man nicht davon überzeugt wäre: dieser Jesus von Nazareth ist tatsächlich auferstanden!? Und schließlich ist eine weitere Aussage wichtig: die ersten Jünger waren keine Helden, jedenfalls nicht von Anfang an. Auch sie hatten Angst, versuchten ihre Haut zu retten, während ihr Rabbi gekreuzigt wurde. Theologie, so wie ich sie verstehe, wird also auf den Widerspruch hinweisen, ohne ihn letztlich klären zu können.

weiterlesen