Bayern prangert Verharmlosung linker Gewalt an


CSU-Logo Wildbad Kreuth
CSU-Logo Wildbad Kreuth
Bayerns Innenminister sieht den Schutz von Flüchtlingen vor Neonazis als höchste Priorität. Zugleich wirft Joachim Herrmann der Linkspartei und Teilen der Grünen vor, linksextreme Gewalt zu übersehen.


Von Manuel Bewarder, Karsten Kammholz|DIE WELT

Die Welt: Herr Herrmann, die Zahl der Einbruchsdelikte steigt in Bayern überdurchschnittlich an. Wie ist das zu erklären?

Joachim Herrmann: Es stimmt, die Einbruchszahlen sind stark gestiegen, allerdings von einem sehr niedrigen Niveau ausgehend. Wir bleiben das Land mit dem höchsten Sicherheitsniveau. Klar ist aber auch: Unser Land ist für Diebesbanden sehr attraktiv, vor allem aus Süd- und Südosteuropa.

Die Welt: Was ist zu tun?

Herrmann: Wir nehmen die Entwicklung sehr ernst. Viele Einbruchsopfer sind auch emotional angegriffen, weil sie sich in ihrem Sicherheitsgefühl tief verletzt fühlen. In Bayern haben wir die Polizeipräsenz auch mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei in betroffenen Wohngebieten verstärkt. Und jede einzelne Polizeidienststelle hat den Auftrag, die Bürger zu beraten, wie sie ihre Häuser besser sichern können.

weiterlesen