Religiotie:Kinder brauchen Religion


Themenbild.Bild: katholisches.info
Themenbild.Bild: katholisches.info
Was brauchen Kinder, um glücklich aufzuwachsen und zu starken, konflikt- und liebesfähigen Erwachsenen zu werden? Brauchen sie Religion?


evangelisch.de

Die einen meinen, Kinder benötigen neben Nahrung, Unterkunft und Kleidung vor allem Zeit, verlässliche Beziehungen und klare Grenzen. Anderen steht das Bedürfnis nach Bewegung, Bildung, Liebe und Zuneigung vor Augen. Danach, ob Kinder auch religiöse Erziehung und Antworten auf die Frage, was denn dem Leben Sinn gibt, brauchen, wird nicht oft gefragt. Religiöse Erziehung und gar die Bibel rangieren selten an vorderster Stelle, wenn es um Kindererziehung geht.

‚Mein Kind soll das später selbst entscheiden‘, sagen viele Eltern. Aber mit dieser vorgeblichen Neutralität treffen Eltern bereits eine wichtige Vor-Entscheidung: Wo Religion und Glaube nicht vorkommen, wird vermittelt, dass diese Dimensionen des Lebens unwichtig sind. „Wie soll jemand entscheiden, ob ihm der Glaube schmeckt, wenn er ihn nie vorher gekostet hat?“, fragt der Theologe und Erziehungswissenschaftler Fulbert Steffensky.

weiterlesen

1 Comment

  1. Nicht Kinder brauchen Religion sondern Religioten brauchen Kinder, welche sie wiederum zu Religioten machen können. Solange dieser Teufelskreis nicht unterbrochen wird, solange wird es Religionen geben. Nur Religioten brauchen Religion, sonst niemand.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.