Schönborn: Keine Vermischung von Politik und Religion


Christoph Schönborn. Bild: radio.vaticana.va
Der Wiener Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn hat bei einem Festgottesdienst zum 70. Jahrestag der ÖVP-Gründung 1945 „ein klares Nein zur Vermischung“ von Religion und Politik gesagt.


Radio Vatikan

Gleichzeitig rief er Politiker allgemein dazu auf, ihre Möglichkeiten zur Gestaltung des Landes zu nutzen und ihre politische Verantwortung wahrzunehmen. An dem Gottesdienst nahmen neben Bundesparteiobmann Vizekanzler Reinhold Mitterlehner ÖVP-Spitzenpolitiker aus ganz Österreich teil. Explizit erwähnte Schönborn in seiner Predigt Außenminister Sebastian Kurz. Ihm dankte der Kardinal für sein wiederholtes öffentliches Eintreten für verfolgte Christen, u.a. in einer Rede vor dem UNO-Sicherheitsrat.

weiterlesen