NDR-Satire mit Fäkalsprache gegen Bildungsplan-Demonstranten


Hedwig von Beverfoerde koordiniert die „Demos für alle”, bei denen auch viele Christen gegen bestimmte Formen der Sexualkunde im Unterricht demonstrieren Foto: YouTube / One of Us
Das Satiremagazin „extra3“ des Norddeutschen Rundfunks veralbert die „Demo für alle“ in Stuttgart, wo Eltern gegen die vermeintliche Frühsexualisierung ihrer Kinder im Schulunterricht demonstriert haben. Die Veranstalterin nennt den Beitrag „dümmlich-peinlich“.


pro Medienmagazin

In dem gut zweiminütigen Beitrag ist zu sehen, wie die „extra3“-Reporterin Caro Korneli versucht, Demonstranten in Stuttgart in peinliche Gespräche zu verwickeln und zu verwirren. Sie fragt eine alte Dame, ob Homosexualität heilbar sei, und erntet ein verwirrtes Gesicht. Sie fragt einen Mann, ob die ganze Demo ein Schwindel sei, weil sie Menschen mit Perücke gesehen habe. Der Mann versteht nicht, worauf sie hinaus will. Als ein anderer Mann eine Bibelstelle zitiert, diskutiert sie mit ihm, ob diese Worte nicht vielmehr einem Lied von Xavier Naidoo entstammten.

Am Ende des Filmchens bezeichnet Korneli die Demonstranten als „falsche Moralapostel“ und bilanziert: „Viele von ihnen haben wirklich, muss man sagen, ihre Rollen als homophobe Arschlöcher (Unkenntlichmachung von pro, d. Red.) und elende Spießer hervorragend gespielt.“

weiterlesen