Nach Mai-Demonstrationen: Polizei geht gewaltsam gegen Anwälte in Istanbuler Gericht vor


Die Istanbuler Polizei ist im Zuge der Mai-Demonstrationen nicht nur gegen Demonstranten, sondern auch gegen Anwälte vorgegangen. Die Juristen wollten vor Gericht gegen Hunderte Festnahmen demonstrieren. Darauf hin zückten die Beamten die Schlagstöcke.


Deutsch Türkische Nachrichten

Im zentralen Istanbuler Gerichtsgebäude ist es zu Zusammenstößen zwischen Polizei und Anwälten gekommen. Sicherheitskräfte hinderten die Gruppe am Montag gewaltsam daran, im Gerichtsgebäude eine Presseerklärung zu den 1.-Mai-Demonstrationen zu verlesen. Die Anwälte wollten damit gegen Hunderte Festnahmen am vergangenen Freitag protestieren, wie die Tageszeitung «Hürriyet» berichtete. Polizisten hätten die Juristen mit Schlagstöcken aus dem Gerichtsgebäude gedrängt.

weiterlesen